1964 | 2014

Projekte zum 50-Jahr-Jubiläum des Österreichischen Filmmuseums

Fokus Film

Für Schulklassen und PädagogInnen

"Fokus Film" spricht PädagogInnen an, die sich im Unterricht intensiver mit Film beschäftigen wollen. Das Filmmuseum bietet ihnen eine flexible und semesterlange Betreuung durch ÖFM-MitarbeiterInnen und externe FilmvermittlerInnen.

Zu Semesterbeginn stellen wir gemeinsam mit externen FilmvermittlerInnen und in Abstimmung mit den kommenden Monatsretrospektiven Pakete zusammen, die Anknüpfungspunkte für den Unterricht bieten (z.B. Dokumentarfilm/Wirklichkeit im Zuge der Direct-Cinema-Retrospektive; oder Komödie und Slapstick im Zuge der Screwball-Comedy-Retrospektive). PädagogInnen, die sich für diese Themenpakete interessieren und Möglichkeiten für ihren eigenen Unterricht sehen, sprechen im Dialog mit den FilmvermittlerInnen die Themen und die Vorgangsweise ab.
 
Die Ausarbeitung für den Unterricht richtet sich nach den Bedürfnissen und Möglichkeiten der Lehrkräfte. Besuche der Vermittler im Schulunterricht sind ebenso möglich wie die Zur-Verfügung-Stellung von Literatur, Sichtungsmaterial oder digitalem Filmmaterial für den Unterricht oder der Besuch der Schulklassen zu Sondervorführungen im Filmmuseum. "Fokus Film" dient somit auch als punktuelle Fortsetzung der Summer School: PädagogInnen können ihre Erfahrungen aus der Summer School im eigenen Unterricht einsetzen. "Fokus Film" stellt eine flexible Form der Einbindung laufender Programme in den Schulunterricht dar - und bietet daher jedes Semester neue Anknüpfungspunkte.

Für Informationen zu den Fokus-Film-Programmen kontaktieren Sie bitte
Alejandro Bachmann
a.bachmann(at)filmmuseum.at

Gerne nehmen wir Ihre Email-Adresse in unseren Verteiler auf. Sie erhalten dann laufend Informationen zu unseren Schulprogrammen.
 
Aktueller Fokus Film im Sommersemester 2013 (Anmeldung bis 1. März)
Das filmende Klassenzimmer - 16mm Kino selbstgemacht