1964 | 2014

Projekte zum 50-Jahr-Jubiläum des Österreichischen Filmmuseums

Forschung & Vermittlung

Seit seiner Gründung im Jahr 1964 widmet sich das Österreichische Filmmuseum der Vermittlung des Mediums Film. Film als Kunst und als Dokument sollen der Öffentlichkeit in einer Weise präsentiert werden, die die gesamte Tiefe und Breite des Mediums auslotet. Vermittlung

 

Als wissenschaftliche Institution unterstützt das Österreichische Filmmuseum aktiv die Forschung im universitären und außeruniversitären Bereich und organisiert selbst Forschungsprojekte. Forschung

 

Das Filmmuseum ermöglicht KuratorInnen, WissenschaftlerInnen und Filmschaffenden die Recherche in den Sammlungsbeständen. Zudem steht der Öffentlichkeit die größte filmbezogene Bibliothek des Landes zur Verfügung. Nach Vereinbarung ist es möglich, auch in der umfassenden DVD- und Videosammlung zu sichten. Recherche

 

Neben der Auseinandersetzung mit Film als kunst- und kulturhistorischenm Artefakt bemüht sich das Filmmuseum um die Interaktion mit aktuellen kulturellen und politischen Diskursen rund um die Themenbereiche Film, Museum und Digitale Kultur. Einige Texte von ÖFM-Mitarbeiter/inne/n zu unterschiedlichen Facetten dieses Themenbereichs werden regelmäßig auf der Homepage veröffentlicht. Textmaterialien

 

Das Filmmuseum hat seit 1965 unregelmäßig Filmbücher und -broschüren publiziert. Seit 2002 werden jährlich ca. drei Bücher über Filmschaffende, Genres und filmhistorische bzw. filmtheoretische Themen herausgebracht. Seit 2005 publiziert das Filmmuseum auch luxuriös ausgestatte DVDs. Publikationen

 
Immer häufiger präsentiert das Filmmuseum seine Vermittlungs- und Forschungsarbeit auch on location, also außerhalb des Stammhauses.
Neben Kooperationen mit anderen Kulturveranstaltern für Film- und Musik-ereignisse oder Ausstellungen im In- und Ausland halten die Mitarbeiter/innen des Filmmuseums regelmäßig Vorträge über ihre Schwerpunkt-Themen.
 
Wenn Sie sich über unsere Vermittlungs- und Forschungsprojekte informieren möchten, können Sie sich für unseren Wissenschafts-Newsletter eintragen, der gezielt die Fachwelt anspricht.  
 
Kontakt:
 
Alejandro Bachmann
T +43/1/533 70 54 DW 10
 
Oliver Hanley
T +43/1/533 70 54 DW 32
Stefan Ruzowitzky im Gespräch mit Alexander Horwath im Rahmen des Schulprogrammes "Schule im Kino", Juni 2008.