Reprise

Reprise (1996)

Ein Film von Hervé Le Roux; Kamera: Dominique Perrier; mit Pierre Bonneau, Jacques Willemont. 35mm, Farbe und s/w, 194 min

Ein zehnminütiges Dokument aus dem Mai 1968 hat Hervé Le Roux nicht losgelassen: La Reprise du travail aux usines Wonder, Beendigung eines Streiks in einer Batterien-Fabrik, im Mittelpunkt eine junge Frau, die sich den Frust über die unmenschlichen Arbeitsbedingungen von der Seele schreit. Mit Reprise macht sich Le Roux Jahrzehnte später auf die Suche nach der Unbekannten, den Originalfilm im Gepäck, zeigt ihn den Leuten, die damals in der Wonder-Fabrik beschäftigt waren. In den Gesprächen entfaltet sich die Geschichte der Arbeiterbewegung (implizit auch die des Kinos, bis zurück zu den Gebrüdern Lumière, die die Arbeiter beim Verlassen der Fabrik filmten) – und Reprise, einer der größten, bewegendsten Dokumentarfilme der modernen Ära, wird dabei vom Dokument einer obsessiven Suche zu einem Film über die wiedergefundene Zeit. (C.H.)

Spieltermine:

Di 20.06.2017 19:30
(Frz. OmdU)