Rainer Werner Fassbiner im Österreichischen Filmmuseum

In person: Videodokumente 1975-2013

Ab Mai 2014 | Online-Publikation

Von Beginn an hat das Filmmuseum unterschiedliche Persönlichkeiten des Kinos dazu eingeladen, mit dem Wiener Publikum über ihre Werke zu sprechen. Im Kinosaal wurden auch Vorträge und Diskussionen abgehalten, die sich dem Medium Film widmeten. Mitte der 1970er Jahre begann das Filmmuseum, einige dieser Ereignisse auf Videoband zu dokumentieren – eine Praxis, die heute (digital) weitergeführt wird. Zum 50-Jahr-Jubiläum werden erstmals Teile dieser Gespräche auf der Homepage des Filmmuseums veröffentlicht und sukzessive erweitert.

 

Die Ausschnitte sollen auf diesen speziellen Bestand von Dokumenten aufmerksam machen, der auch in seiner Gesamtheit für Forscher/innen und Studierende zugänglich ist. In den Videos erzählen u.a. Filmmacher/innen wie Don Siegel, Chuck Jones, Agnès Varda, Rainer Werner Fassbinder, Claire Denis, Werner Schroeter, Paul Schrader, Richard Leacock, Apichatpong Weerasethakul, Alexander Kluge, Michael Snow, Dušan Makavejev, Michael Haneke, Tacita Dean und Olivier Assayas, aber auch Schauspieler/innen wie Philip Seymour Hoffman, Natal'ja Bondarčuk oder Dominique Sanda über ihre Arbeit.

 

Die Projekte des Filmmuseums zum Jubiläum seines 50-jährigen Bestehens werden vom Österreichischen Filminstitut, von der Stadt Wien und vom Bundeskanzleramt Österreich gefördert.