2011

Symposium: "Ephemeral Cities"

Ephemeral Cities. Die Stadt im "ephemeren" Film war das Thema eines zweitägigen Symposiums, das am 29. und 30. September 2011 vom Österreichischen Filmmuseums und dem Ludwig-Boltzmann-Institut für Geschichte und Gesellschaft veranstaltet wurde. Zahlreiche internationale Teilnehmer präsentierten unbekannte Filmdokumente aus „ihren“ Städten und gaben Einblick in die wissenschaftliche, kuratorische und künstlerische Arbeit mit ephemeren Filmen, den „Stiefkindern“ der Filmgeschichte.