2015

Der deutsche "Panzerkreuzer"

2000 fand Martin Reinhart die verloren geglaubten Nadelton-Schallplatten der Tonfassung von Panzerkreuzer Potemkin im Technischen Museum Wien und initiierte ein internationales Rekonstruktionsprojekt unter Beteiligung des Filmmuseums. Das Resultat ist ein einzigartiges, „schlagkräftiges“ Seh- und Hörerlebnis, das Edmund Meisels außergewöhnlichen Soundtrack aus dem Jahr 1930 wieder zugänglich macht. Die Österreich-Premiere der digital rekonstruierten „Wiener Fassung“ fand am 6. März statt. Zum Auftakt hielten Martin Reinhart und Thomas Tode einen Vortrag zur Kooperation von Eisenstein und Meisel und zur Geschichte dieses Films.