Das Filmmuseum zeigt Werke aus der Geschichte des Films grundsätzlich in analoger Kinoprojektion und ist um Kopien im jeweiligen Originalformat bemüht (35mm- und 16mm-Film). Video- und digitale Arbeiten sowie Fernsehproduktionen werden in Videoformaten bzw. digital projiziert. Sonderfälle werden speziell ausgewiesen.X
Na und ...?, 1966, Marquard Bohm, Helmut Herbst (Foto: Deutsche Kinemathek)
22. bis 26. September 2016

Kino-Atlas 4: München-Schwabing

„Die Auswahlkommission hat in diesem Jahr westdeutsche Filme abgelehnt, deren Autoren es gewagt hatten, auf Realität Rücksicht zu nehmen“, hieß es auf einem Flugblatt, das 1965, drei Jahre nach dem berühmten Manifest, auf den Kurzfilmtagen Oberhausen verteilt werden sollte. Zu den Unterzeichnern zählten drei Filmemacher, die in den Folgejahren den Kern der Münchner Gruppe bildeten und die einen neuen, ungezwungenen Tonfall ins deutsche Kino einbrachten: Rudolf Thome, Klaus Lemke und Max Zihlmann. Daneben finden sich aber auch die Namen von Jean-Marie Straub und Peter Nestler, die man heute mit ganz anderen Spielarten des Kinos verbindet. Das Manifest wurde übrigens nie verteilt. Zum Filmpolitiker taugte, das unterschied sie von den Oberhausenern, niemand aus der Gruppe. Umso besser sind ihre Filme gealtert. [...]
Police
Bis 12. Oktober 2016

Wahl der Waffen
Der französische Kriminalfilm 1958–2009

Zum Saisonauftakt präsentiert das Filmmuseum die zweite Hälfte seiner großen Schau zum französischen Kriminalfilm: Ausgehend vom Innovationsschub durch die Nouvelle Vague um 1960 wird der Krimi aus seiner klassischen Periode in die Moderne geschleudert. [...]
Mit starrem Blick aufs Geld (Foto: Absolut Medien)
5. bis 12. Oktober 2016

Helga Reidemeister – In person

Ihr Werk liest sich als Projekt alternativer Geschichtsschreibung Deutschlands nach dem 2. Weltkrieg: Nicht die „großen“ Themen kommen zum Tragen, sondern marginalisierte Diskurse. Kein patriarchaler Blick auf die Zeichen der Zeit, sondern jener einer dezidiert kritisch denkenden Frau auf deren Begleiterscheinungen. [...]
Notfilm, 2015, Ross Lipman
13. Oktober 2016

Premiere: Film | Notfilm

Samuel Beckett, Buster Keaton, Ross Lipman
Notfilm (2015) ist das poetische und aufschlussreiche Resultat von Ross Lipmans langjährigen Forschungs- und Restaurierungsarbeiten rund um Samuel Beckett, Buster Keaton und ihren gemeinsamen Kurzfilm Film (1965). In Anwesenheit des Filmemachers.