2016

In person: Kevin B. Lee

Einem Hauptvertreter des überaus virulenten Genres Video-Essay gilt die April-Ausgabe der Serie „In person“ – Kevin B. Lee. Das im Filmmuseum präsentierte Programm ist die erste ausführliche Würdigung von Lees Schaffen. Der Filmemacher steht bei allen Vorstellungen für ein Publikumsgespräch zur Verfügung. Chloé Galibert-Lâiné, deren Video-Essay Why Framing Matters in Movies im zweiten Programm gezeigt wurde, war ebenfalls anwesend.