A Night in Casablanca

A Night in Casablanca (1946)

Regie: Archie Mayo; Drehbuch: Joseph Fields, Roland Kibbee, Frank Tashlin; Kamera: James Van Trees; Musik: Werner Janssen; Darsteller: Groucho Marx, Harpo Marx, Chico Marx, Sig Ruman. 35mm, s/w, 85 min

 
Ein Schwanengesang. Der letzte Film, der die personale Trinität von Zerstörungslust-Witz-Poesie, genannt The Marx Brothers, vereint: eine ihrer vergnüglichsten und bösartigsten Genreparodien. Wie eine Heuschreckenplage fallen sie über den Ernst von Casablanca und anderer Anti-Nazi-Filme her. Während sie deren Dramaturgie im besonderen und die Logik des Weltgeistes im allgemeinen schänden, lassen sie es sich nicht nehmen, der Muse der Nutzlosigkeit zu huldigen: mit einer Kaskade aus Worten, einem Fingertanz über die Tastatur des Klaviers und einem schweigenden Harfensolo am unmöglichsten Ort zur unmöglichsten Zeit. (H.T.)

Spieltermine:

Mi 30.12.2015 20:30
(Engl. OmdU)