Lotte in Italia/ Luttes en Italie (Kämpfe in Italien)

British Sounds (1969)

Regie, Drehbuch: Groupe Dziga Vertov (Jean-Luc Godard, Jean-Henri Roger); Kamera: Charles Stewart; mit Arbeitern der British Motor Company, Studenten aus Oxford und Essex, militanten Arbeitern aus der Gegend um Dagenham. 16mm, Farbe, 52 min, engl. OF

Lotte in Italia / Luttes en Italie (Kämpfe in Italien) (1970)

Regie, Drehbuch: Groupe Dziga Vertov (Jean-Luc Godard, Jean-Pierre Gorin); Kamera: Armand Marco; Darsteller: Cristiana Tullio-Altan, Anne Wiazemsky, Jerome Hinstin, Paolo Pozzesi. 16mm, Farbe, 60 min, frz. OmeU
 

Der harte Kern der Groupe-Dziga-Vertov-Periode: vom englischen beziehungsweise italienischen TV in Auftrag gegebene und nie ausgestrahlte ­Filme. British Sounds kombiniert eine Handvoll ­prosa­ischer Szenen­blöcke der englischen Gegenwart – eine Week-End weiterdenkende Kamerafahrt entlang eines Autofabrik-Fließbands, den Monolog eines rechtsradikalen Fernsehansagers oder Ver­suche von Studenten, Beatles-Songs maoistisch umzutexten – mit polemischem Off-Kommentar: „Revolutionärer Film ist wie eine ­Tafel für politische Ideen.“ Dieses Konzept des Vorläufigen findet seinen konsequentesten (und masochistischsten) Ausdruck im Experiment Lotte in Italia: Der bewusst konfusen und fragmentarischen ersten Hälfte zur „Theorie“ des italienischen Klassenkampfs folgt im zweiten Teil die Praxis der Selbstkritik. Zwei schwierige, doch unverzichtbare Schritte auf dem Weg zur neuen Filmpraxis. (C.H.)

Spieltermine: