En passion (Passion), 1969, Ingmar Bergman (Foto: Swedish Film Institute)

En passion (Passion) (1969)

Regie, Drehbuch: Ingmar Bergman; Kamera: Sven Nykvist; Musik: J.S. Bach, Allan Gray; Darsteller: Max von Sydow, Liv Ullmann, Bibi Andersson, Erland Josephson, Erik Hell. 35mm, Farbe, 100 min
 
Ein Kammerspiel, dessen Raum die Insel Fårö ist: Die Protagonisten sind Einzelgänger, die elementar aneinander gebunden sind. Sie bewohnen eine gemeinsame Schicksalslandschaft, in der Ereignisse und Beziehungen wie in Doppelbelichtungen erscheinen: Anna hat ihren Mann und ihr Kind bei einem Verkehrsunfall verloren, bei dem sie den Wagen gelenkt hat. Sie lernt einen anderen Andreas ("Annandreas" hieß der erste Entwurf) kennen, kommt aber von ihren Schuldgefühlen nicht los. Ingmar Bergman vertraut auf die Struktur des analytischen Dramas, setzt aber nicht so sehr auf Rückblenden, sondern auf andere Formen der Überlieferung: das gesprochene und geschriebene Wort. Die Weltgeschichte hält er durch Bilder aus dem Vietnamkrieg präsent, ohne die Ebenen miteinander zu vermitteln. (B.R.)