Was ist Film:

Programm 7-10 und 63

Fernsehen, Christine und ich, 1993, Günter Zehetner

Mit Werken von Emile Cohl, Bruce Conner, Charles Dekeukeleire, Carl Theodor Dreyer, Marcel ­Duchamp, Viking Eggeling, Joris Ivens & Mannus Franken, Fernand Léger & Dudley Murphy, Georges Méliès, Robert Nelson & William Wiley, Man Ray, Hans Richter, Dziga Vertov, Günter Zehetner

 

Jeden Dienstag
 

Das Zyklische Programm Was ist Film definiert durch Beispiele den Film als eigenständige Kunstgattung, als Werkzeug, welches neue Denkweisen vermittelt. Es wird damit jungen ­Filmemachern und allen, die sich ernsthaft mit dem Medium Film auseinandersetzen, in 63 Programmen ein grundlegender Überblick geboten.

(Peter Kubelka)
 
Peter Kubelkas Zyklus wird jeden Dienstag ­­gezeigt. Das Filmmuseum legt zu jedem Programm ein ­Infor­mationsblatt mit Texten zu den Filmen auf.
 
Ermäßigte Tickets (2,50 €) für Studierende mit ­Mitgliedschaft
Zusätzliche Materialien