AudioVisual Feedback
sound:frame zu Gast im Filmmuseum

byetone, live
1. April 2011
 
Das Wiener Festival sound:frame ist in den letzten Jahren zu einer der europaweit spannendsten Veranstaltungen im Grenzbereich von Musik und digitaler Kunst avanciert. 2011 setzt sich das Festival theoretisch und künstlerisch mit dem Schwerpunktthema „perFORMance“ auseinander. Zum Auftakt der diesjährigen sound:frame Conference (1. bis 3. April) findet im Filmmuseum ein dreiteiliger Abend mit Performances und Gesprächen statt: drei Positionen zur Interaktion von Sound und Bewegtbild. Im ersten Teil präsentiert der österreichische Komponist Bernhard Lang unter dem Titel Granulare Analyse ausgewählte Videoarbeiten des US-amerikanischen Künstlers Raphael Montañez Ortiz. Danach sind zwei Live-Auftritte zu erleben (jeweils gefolgt von Artist’s Talks) – NotTheSameColor, das Projekt des Wiener Audio-Video-Duos Billy Roisz und dieb13, sowie die Performance cinemetry des Chemnitzer Künstlers byetone (Olaf Bender vom Label raster-noton). Visuelle, musikalische und „gestische“ Prozesse übertragen sich aufeinander; die dazugehörigen Instrumente produzieren: AudioVisual Feedback.
 
Eine Veranstaltung von sound:frame, in Kooperation mit dem Filmmuseum und dem Filmfonds Wien.
 
Vorverkauf ab 23. Februar, keine telefonische oder ­Online-Reservierung. 
Für diese dreiteilige Veranstaltung gilt ein Ticket zum Sonderpreis von 9,00 Euro (für Mitglieder) bzw. 13,00 Euro (für Nicht-Mitglieder, inkl. Tagesmitgliedschaft). Bei Ticket-Bezug mittels Zehnerblock werden 2 Felder abgestempelt.
Zusätzliche Materialien