Premiere:

"Easy Rider" von James Benning
und "Un amour de jeunesse" von
Mia Hansen-Løve

Un amour de jeunesse, 2011, Mia Hansen-Løve

29. Oktober / 14. und 16. November 2012
 

Ein Filmkünstler und eine Regisseurin, deren Arbeiten das Filmmuseum in den vergangenen Jahren regelmäßig gezeigt hat, präsentieren dem Wiener Publikum ihre jeweils neuesten Werke. Was die Generation und den ästhetischen Ansatz betrifft, könnten sie nicht unterschiedlicher sein, aber sowohl James Benning als auch Mia Hansen-Løve denken darüber nach, was das (gewesen) sein mag: Jugend, und Älterwerden.
 
Am 29. Oktober steht in Kooperation mit der Viennale James Bennings zweites „Remake“ eines US-Klassikers auf dem Programm: Nachdem er im Vorjahr John Cassavetes‘ Faces (1968) ganz aus den Bildern des Ursprungsfilms heraus „überarbeitet“ hat, gilt Bennings Interesse nun den Schauplätzen eines Films, der für seine Generation geradezu ikonische Qualität besitzt: Easy Rider (1969) von Dennis Hopper: „Easy Rider interests me in two ways: its portrayal of 1960s counterculture and its search for place. I divided the original film into scenes and then replaced each scene with one shot filmed at the original location. My Easy Rider tries to find today's counterculture (if one exists) by replacing the 1960s music with music that I listen to today.”
 
Am 14. und 16. November zeigt das Filmmuseum den dritten Spielfilm der 31jährigen französischen Filmemacherin Mia Hansen-Løve. Wie Tout est pardonné (2007) und Der Vater meiner Kinder (2009) verfolgt Un amour de jeunesse (2011) mit großer Genauigkeit und in bestechendem Rhythmus die intimen Gefühlsbewegungen seiner Protagonisten. Der Film erzählt die Geschichte einer Jugendliebe und eine Geschichte vom Erwachsenwerden: die Teenager Camille (Lola Créton) und Sullivan (Sebastian Urzendowsky) verbringen einem intensiven Sommer (1999), bevor er – gegen ihren Willen – für ein Jahr nach Südamerika geht; aus dem einen Jahr werden viele; 2007 kehrt Sullivan in Camilles Leben zurück.
 
James Benning und Mia Hansen-Løve werden persönlich anwesend sein.
Zusätzliche Materialien