Freunde des Filmmuseums

The Memory of Justice

The Memory of Justice (1976)

Ein Film von Marcel Ophüls; Kamera: Michael Davis. Farbe und s/w, 278 min

The Memory of Justice – Nicht schuldig? (1976) stellt wohl eine der bedeutendsten filmischen Geschichtslektionen aller Zeiten dar. Marcel Ophüls‘ monumentaler Dokumentarfilm ist ein Film wie ein Balzac-Roman und zugleich eine Wahrheitssuche: über die Nürnberger Prozesse 1945/46 und ihre Folgen, bis zu den Kriegsverbrechen in Vietnam und Algerien und zur deutschen Gegenwart der 1970er Jahre. Nach der aufwändigen Restaurierung durch Martin Scorseses Film Foundation bringt das Stadtkino Wien The Memory of Justice ab Juni wieder in die österreichischen Kinos.

 
Zum Auftakt zeigt das Filmmuseum den Film in einer geschlossenen Matinéevorstellung und freut sich, Filmemacher Marcel Ophüls als Gast begrüßen zu dürfen.
 
Ein gemeinsames Projekt von Stadtkino Wien in Zusammenarbeit mit der Film Foundation, dem Österreichischen Filmmuseum und den Wiener Festwochen. Mit freundlicher Unterstützung der RD Foundation.
 
Für Fördernde Mitglieder, Freunde des Filmmuseums und Mitglieder von dok.at

Zusätzliche Materialien
In person Videodokument Marcel Ophüls 31.05.2015