Premiere:

Film | Notfilm
Samuel Beckett, Buster Keaton, Ross Lipman

Notfilm, 2015, Ross Lipman
13. Oktober 2016

Ein "Special Event", das diesen Namen ausnahmsweise wirklich verdient: Notfilm (2015) ist das poetische und ungemein aufschlussreiche Resultat von Ross Lipmans langjährigen Forschungs- und Restaurierungsarbeiten rund um Samuel Beckett, Buster Keaton und ihren gemeinsamen Kurzfilm namens Film (1965). Das Filmmuseum zeigt Notfilm als Österreich-Premiere in Kombination mit der restaurierten Fassung von Film.

1965 unternahm der zukünftige Nobelpreisträger Samuel Beckett gemeinsam mit dem alternden Stummfilmstar Buster Keaton, dem Oscar-nominierten Kameramann (und Bruder Dziga Vertovs) Boris Kaufmann sowie Regisseur Alan Schneider seinen einzigen Ausflug in filmisches Terrain. Das Resultat dieser Zusammenarbeit – der Kurzfilm Film – wurde eines der ungewöhnlichsten Kinostücke aller Zeiten.
 
Ross Lipmann verknüpft in seinem mächtigen Filmessay Notfilm die Entstehungsgeschichte von Film mit Fragen nach dem menschlichen Bewusstsein in der Medien-Moderne, mit sensationellen Beckett-Dokumenten und mit einer Reflexion über das Kino – von seiner Geburt bis zu den massiven Verwandlungen, die es heute erfährt.

Ross Lipman wird im Filmmuseum zu Gast sein und für ein Publikumsgespräch zur Verfügung stehen.
Zusätzliche Materialien