Neuzugänge Schriftgutsammlung

2015 konnte die Foto- und Schriftgutsammlung von einem britischen Privatsammler einen sehr umfangreichen Bestand zur Schauspielerin (und Erfinderin) Hedy Lamarr übernehmen. Diese großzügige, nun als Ronald Butler's Hedy Lamarr Collection bezeichnete Schenkung umfasst neben zahlreichen Fotografien (in über 100 Alben) auch 53 individuell angelegte Scrapbooks die gemeinsam mit Literatur, 16mm- und 8mm-Filmkopien sowie Tonträgern, Lobby-Cards und Originalfilmplakaten 50 Jahre lang zusammengetragen wurden. Neben einzelnen Autographen befindet sich auch ein von Hedy Lamarr getragener Seidenschal unter den Devotionalien. Der Bestand dokumentiert in seiner Gesamtheit Filmfandom am exemplarischen Beispiel Hedy Lamarr (Hedwig Kiesler), einer internationalen Filmgöttin aus Wien.

 
Im März 2012 wurde das Österreichische Filmmuseum von der Kulturredaktion des ORF mit einem umfassenden Bestand – er fasste 10 vierreihige Aktenschränke und füllte bei der Umsiedlung 38 Umzugskartons– an Presseheften und Filmauswertungsmaterialien beschenkt. Dieses Archiv entstand im Zuge der allgemeinen Filmberichterstattung der Kulturabteilung. Darunter auch die legendäre und nicht nur vielen Österreichern und Österreicherinnen als Filmmagazin noch in Erinnerung gebliebene Sendung "Trailer", die von 1975 bis 1994 Samstag Abend auf FS 2, heute ORF 2, ausgestrahlt und abwechselnd von Frank Hoffmann, Karin Resetarits und Chris Lohner moderiert wurde. Dieser gewichtige Bestand erweitert die Schriftgutsammlung des Filmmuseums mit Dokumenten und Pressematerialien zu Filmproduktionen aus den 1970er-, 1980er- und besonders aus den 1990er Jahren.

  

Unser Archiv ist lebendig. Um auch für künftige Generationen als "visuelles Gedächtnis" dienen zu können, ist das Filmmuseum auf das öffentliche Bewusstsein und auf Menschen angewiesen, die durch das persönliche Einbringen filmrelevanten Materialien und Dokumenten die Sammlungen wesentlich mitgestalten.

Kontakt:

Paolo Caneppele

T +43 | 1 | 370 46 71 DW 11