Filmmuseum on location:

Diagonale in Graz

Vienna Is Different, 1989, Susan Korda, David Leitner © David Leitner
8. bis 13. März 2016
 
Unter dem Titel "Filmische Widerreden. Österreich, die Waldheim-Jahre" reflektieren fünf Programme des Filmmuseums auf der diesjährigen Diagonale einen Wendepunkt in der Nachkriegsgeschichte Österreichs: die Präsidentschaftskandidatur von Kurt Waldheim vor genau dreißig Jahren.
 
Die versammelten Werke verstehen sich als filmische Widerreden, stören sie doch genau jene Österreichrhetorik, mit der Waldheim seine eigene Person und seine Rolle im und nach dem Zweiten Weltkrieg zu konstruieren suchte. Klassiker wie Die Ausgesperrten (Franz Novotny, 1982), Die papierene Brücke (Ruth Beckermann, 1987) oder Der siebente Kontinent (Michael Haneke, 1989) stehen für verschiedene Formen der Widerrede und sind sich zugleich nah in ihrer Suche nach den Verschränkungen von Politik, Geschichte und Gesellschaft.
(Kuratoren: Alejandro Bachmann, Alexander Horwath)

 

Michael Haneke wird am Sonntag, dem 13. März 2016, im Anschluss an das Screening von Der siebente Kontinent für ein Gespräch mit Alexander Horwath in Graz zugegen sein.

Zusätzliche Materialien

Programm: