Buchpräsentation und Filmprogramm:

KINO ARBEIT LIEBE

Elisabeth Büttner im Unsichtbaren Kino, 2012 (Foto: ÖFM/Sabine Maierhofer)
25. Jänner 2018

Das Filmmuseum gedenkt mit diesem Abend der großen Filmwissenschaftlerin Elisabeth Büttner (1961–2016). Ihrer Arbeit, ihrem Denken ist ein neues Buch gewidmet, das zum Auftakt präsentiert wird.

Christian Dewald, Petra Löffler und Marc Ries präsentieren mit KINO ARBEIT LIEBE ein Buch, welches die vielfältigen Arbeitszusammenhänge und Denkweisen Elisabeth Büttners nachvollzieht. Der Band, welcher Anfang 2018 im Berliner Verlag Vorwerk 8 erscheint, wird im Rahmen eines Programms mit Filmen u. a. von Michael Wallin, Lisl Ponger, Peter Tscherkassky und Kurt Kren vorgestellt.
Zusätzliche Materialien