Donovan´s Reef

Donovan's Reef (1963)

Regie: John Ford; Drehbuch: Frank S. Nugent, James Edward Crant; Kamera: William Clothier; Musik: Cyril J. Mockridge; Darsteller: John Wayne, Lee Marvin, Elizabeth Allen, Cesar Romero, Dorothy Lamour. Farbe, 109 min, Engl. OF
 
Die Erbin einer Schiffswerft reist von Boston auf die Südseeinsel Haleakaloa, um ihren Vater, einen Arzt, zu besuchen - aber eigentlich, um belastendes Material zu finden, das ihn um sein Erbe bringt. Der Doktor, der seine Zeit mit den alten Navy-Kriegskameraden in einer Hafenkneipe vertreibt, hat eine polynesische Prinzessin geheiratet und Kinder mit ihr: Seine Freunde versuchen das vor der Tochter geheimzuhalten. Soweit der Handlungsvorwand für Donovan's Reef, ein Ford-Meisterwerk, das sich - darin Hawks' fast zeitgleichem Hatari! sehr ähnlich - kaum noch um Konventionen schert, um in absoluter Freiheit Vorlieben zu frönen und mit Freunden Spaß zu haben. Reines, geradezu rituelles Kino, in dem es keinen Unterschied mehr macht, ob man eine Schlägerei als (Un-)Erhebung in der gleichmäßig, völlig entspannt treibenden Fiktion betrachten will oder als Dokument dessen, wie John Wayne und Lee Marvin gerade vergnügt so tun, als würden sie sich mächtig auf die Nuss hauen. (C.H.)

Spieltermine: