1:42.08 (1966)

Ein Film von George Lucas; mit: Pete Brock. Farbe, 8 min

Pit Stop (1969)

Regie, Drehbuch: Jack Hill; Kamera: Austin McKinney; Darsteller: Brian Donlevy, Richard Davalos, Ellen Burstyn, Sid Haig, Beverly Washburn. s/w, 92 min 

Mit Dank an Jack Hill
 

„Der verschlossene Rick Bowman wird von einem undurchsichtigen Rennpromoter angeheuert, um den so übermächtigen wie überheblichen Favoriten Hawk Sidney (Sid Haig) vom Thron zu stoßen. Auf seinem beschwerlichen Weg vom Schrottplatzhelfer zum Rennstar findet Bowman Liebe, Erfolg und Anerkennung, wird aber zunehmend skrupelloser. Pit Stop ist Jack Hills stock car race-Variante von The Hustler. Die Charakterstudie eines über Leichen gehenden Aufsteigers lebt von sorgfältigen Porträts der Akteure und spektakulären Rennszenen auf einer 'Figure 8‘-Rennbahn, auf der sich die Bahnen tatsächlich kreuzen und somit für einen enorm hohen crash-Faktor sorgen. Hill war nach eigenem Bekunden fasziniert von dieser aussterbenden Rennkultur, 'a true piece of Americana‘, und setzte ihr mit diesem Film ein würdiges Denkmal.“

(Frank Castenholz) Zum Auftakt: eine radikal minimalistische Studentenarbeit von George Lucas - eine Testfahrt des Rennfahrers Pete Brock auf der Rennstrecke Willow Springs in einem Lotus 23.

 

Einführung von Thom Andersen

Spieltermine: