Always Outnumbered, Always Outgunned

Always Outnumbered (1998)

Regie: Michael Apted; Drehbuch: Walter Mosley nach seinem Roman Always Outnumbered, Always Outgunned; Kamera: John Bailey; Darsteller: Laurence Fishburne, Daniel Williams, Laurie Metcalf, Natalie Cole, Cicely Tyson. Farbe, 108 min. Mit Dank an Michael Apted und HBO
 

Der schwarze Ex-Häftling Socrates (mit gelassener Stärke: Laurence Fishburne) ist nach Watts gekommen, um in der Anonymität neu anzufangen. Bald wird er zum Problemschlichter aller Art in der neuen community: Die in der Haft erworbenen street smarts und die Last seiner mörderischen Schuld haben das unkonventionelle Ethos geprägt, mit dem er das Leben im „Kriegsgebiet“ angeht. Es sei besser, einen Schwarzen umzubringen, als ihn der Polizei zu übergeben, lautet etwa sein salomonischer Ratschluss im Fall eines Mörders. Michael Apteds bemerkenswerte Adaption eines Erzählbandes des schwarzen Krimispezialisten Walter Mosley ist täuschend unaufgeregt im Tonfall, dabei erstaunlich unversöhnt, geprägt von Socrates’ unnachgiebigem Auftreten, seiner verqueren Moralphilosophie und dem bitteren Existenzkampf in Watts. Selbst eine angenehm unterspielte Romanze und eine sehr komische Nebenhandlung um Socrates’ Jobsuche machen eigentlich klar: Es geht um soziale Deklassierung. (C.H.)

 

Eintritt Euro 1,- (Solidarkarte für die Aktion "Hunger auf Kunst und Kultur")

Spieltermine: