Indian Diary - Days at Sree Sankara

Indian Diary - Days at Sree Sankara (2001)

Ein Film von Michael Pilz; mit Bindhu Simon, Deepa, Manju, Ambika R., Beena Mol, Seema, Lissy Thomas, Anila Kumary, Suja Mol, Ambika Devi, Sree Kumar, Dr. Mahesh Babu, Dr. Preetha Prabharar, Dr. Chenda Marakshan, Madhavan, Bettina Knopp, Rethish Babu, Suresh Kumar, Mary, Jörg Kimmi, Sara Asfour, Nahulen, Radshko, Christian Fuss, Jirish. Farbe, 168 min

Eigentlich wollte Michael Pilz seine Indien-Reise kameralos bestreiten, doch als er das einer Freundin kurz vor dem Abflug erzählte, meinte sie nur, dass er zu Grunde gehen würde, wenn er keine Bilder machen kann. So entstand eines der Kernwerke im Pilz’schen Schaffen, ein Film von rar-konziser Eleganz über das Handwerk des - ayurvedischen - Heilens in hyperkonkreten und licht­gefluteten Bildern, intensiv-durchdringend in den Farben, exakt in jedem noch so freihändig aufgeschnappt wirkenden Blick. Man hat das glückhafte Gefühl, Pilz hätte sich selbst besser gespürt in ­jenen Tagen. Implizit ist Indian Diary - Days At Sree Sankara auch eine Hommage an Robert Gardner und dessen Großen Gesang über die Scheiterhaufen von Benares, Forest of Bliss (1986), den Pilz so inbrünstig liebt, als sei’s ein Stück von ihm - er erzählt gern, dass er manchmal beim Sehen des Films denkt, diese oder jene Szene hätte doch er gedreht. (O.M.)

In Anwesenheit von Michael Pilz

Spieltermine:

So 23.11.2008 20:00
(Malayalam / Engl./dt. OF)