Cage

Cage (1992/2008)

Ein Film von Michael Pilz; mit Alessandra Palma di Cesnola, Linda Forsman, Raffaela Giordano, Ruth Golic, Christophe Haleb, Horváth István, Dorothea Hübner, Kálmán Ferenc, Barbara Kryslova, Joel Luecht, Sebastian Prantl, Giorgio Rossi, Beverly Sandwith, Visontai Miklos. Farbe, 145 min
 

Ein persönlicher Lieblingsfilm von Michael Pilz, den es in verschiedenen Fassungen gibt. Zu sehen ist hier die längste - und härteste, weil sie mehr als jede andere zeigt, wie aufreibend und verletzend die Arbeit an der Leichtigkeit, das gelassen-demütige Nehmen des Gegebenen, d.h. des Zufalls sein kann. In einem temporären Bauwerk von Adolf Krischanitz begannen im August 1992 Michael Pilz, der Choreograph Sebastian (Sohn von Karl) Prantl sowie mehr als ein Dutzend Tänzer ihr Symposion für Tanz, Musik und Film - über die Improvisation im Geiste von John Cage. Erarbeitet werden sollte ein Tanzwerk für diesen spezifischen Ort. Mit jedem Tag verstärkten sich die Spannungen, bis klar wurde, dass die Freiheit, die alle meinten, sich schon längst verflüchtigt hatte. (O.M.)

 

In Anwesenheit von Michael Pilz

Spieltermine: