Film ist. 8

Film ist. 7-12 (2002)

Ein Film von Gustav Deutsch; Mitarbeit: Hanna Schimek; Musik: Werner Dafeldecker, Christian Fennesz, Martin Siewert, Burkhard Stangl. Farbe und s/w, 90 min
 
Zum Auftakt:
Film ist mehr als Film (1996) von Gustav Deutsch. Farbe und s/w, 1 min
 
Seit langem schon provoziert Gustav Deutsch weit aufgerissene Augen und Münder, wenn er seine ausgesuchten, ausgefuchsten, neu aufgestöberten Filmfunde miteinander sprechen lässt und dabei die vom Titel angedeutete Grundfrage (nach dem Wesen des Kinos) sukzessive ausdehnt. Mit dem Jahrmarkt, der zweiten „Geburtsstätte des Films“ (nach dem wissenschaftlichen Labor), sind die Kapitel 7-12 der Film ist.-Serie befasst. Der Aufwand ist gewaltig: Deutschs poetisch dichtes Bilderkonvolut ist aus den Bruchstücken von gut 190 frühen Filmen gefertigt - und auf Schönste verstrickt mit den atmosphärischen Electronica von Fennesz/Dafel­decker/ Siewert/Stangl. Eine Art „Buch der Träume“ hat der Early Cinema-Spezialist Tom Gunning in Film ist. erkannt; hinter der scheinwissen­schaftlichen Struktur gibt sich das Montagewerk als Akt der Kunst und der freien Assoziation zu erkennen. Seine Vorstudie zum großen Werk hat Gustav Deutsch 1996 Film ist mehr als Film genannt: 24 Mini-Filme für die Zeit zwischen zwei Lidschlägen. (S.G.)

 

Spieltermine: