Prince Albert fährt vorbei

Heimkino - Super-8-Filme von Gustav Deutsch und Hanna Schimek

G. D. Architekt (1994) von Gustav Deutsch & Hanna Schimek. Farbe, 3 min
H. isst Tiere 1 / Kücken (1991) von Gustav Deutsch & Hanna Schimek. Farbe, 3 min
H. isst Tiere 2 / Pinguin (1991) von Gustav Deutsch & Hanna Schimek. Farbe, 2 min
H. isst Tiere 3 / Hase (1993) von Gustav Deutsch & Hanna Schimek. Farbe, 3 min
H. isst Tiere 4 / Schwein (1994) von Gustav Deutsch & Hanna Schimek. Farbe, 3 min
Exercises aux baguette (1984) von Gustav Deutsch & Hanna Schimek. Farbe, 2 min
H. tanzt im Luftbad 2 (1986) von Gustav Deutsch & Hanna Schimek. Farbe, 3 min
H. tanzt bei H. K. 1 (1986) von Gustav Deutsch & Hanna Schimek. s/w, 3 min
Greifzug (1993) von Deutsch, Schimek & Dagmar Frühwald. Farbe, 12 min
Parasol (1982) von Gustav Deutsch. Farbe, 3 min
Fensterdschungel (1994) von Gustav Deutsch. Farbe, 3 min
Küchenbiotop (1994) von Gustav Deutsch. Farbe, 3 min
Das Blaue Zimmer - 48Std (1989) von Gustav Deutsch. Farbe, 2 min
Minutentagebuch 15.10.1992 (1992) von Gustav Deutsch. Farbe, 1 min
Alpenglühen / 10000 Watt - links (1998) von Deutsch & Schimek. Farbe, 3 min
Alpenglühen / 10000 Watt - rechts (1998) von Deutsch & Schimek. Farbe, 3 min
Fenster nach Mekka 1 / Figuig (1990) von Gustav Deutsch. Farbe, 3 min
360º v.l.n.r. tägl. 1.1. - 31.1.1988 (1988) von Gustav Deutsch. Farbe, 20 min
No je ne regrette rien / Der Himmel über Paris (1988) von G. Deutsch. Farbe, 2 min
Sa. 29 Juni / Arctic Circle (1990) von Gustav Deutsch. Farbe, 3 min
Prince Albert fährt vorbei (1988) von Gustav Deutsch. Farbe, 1 min

Privates und Scheinprivates in einer bunten Mischung bieten die mit ­lakonischem Witz imprägnierten Kurz- und Kürzestfilme des Künstlerpaares Deutsch & Schimek: Arbeiten von der seriellen ­Verspeisung tierischer Süßwaren, diaristisch-spröde Reisedokumente und komische home movies, ironische Selbstvermessungen und wunderliche Filmminiaturen. Das fabelhafte Urlaubsfilmfundstück Arctic Circle demonstriert zudem, dass auch Kino-Amateure Ge­fallen an konzeptuellen Spielen entwickeln können. (S.G.)
 
In Anwesenheit von Gustav Deutsch und Hanna Schimek

Spieltermine: