Blissfully Yours

Blissfully Yours / Sud Sanaeha (2002)

Regie, Drehbuch: Apichatpong Weerasethakul; Kamera: Sayombhu Mukdeeprom; Darsteller: Kanokprn Tongaram, Jenjira Jansuda, Min Oo, Sa-gnad Chaiyapan, Kanitpat Premkij. Farbe, 125 min

Die genialen, in Alleinregie absolvierten Spielfilme von Apichatpong Weerasethakul stellen ein Mysterium im Gegenwartskino dar. Der wohl verblüffendste unter ihnen ist Blissfully Yours, ein hypnotisches Bildgedicht über (politische) Entfremdung und Müßiggang. In der ersten Stunde skizziert Weerasethakul die Liebesgeschichte zwischen einem illegalen burmesischen Einwanderer, der an einer schmerzhaften Hautkrankheit leidet, und einer thailändischen Fabrikarbeiterin. Dann kommen die Credits - und ein Ausflug ins Grüne, an die Grenze, wo jeder erzählerische Druck vom Film abfällt und er in sinnlichen Bildern und fast ohne Dialoge (es dominiert die überwältigende, brütende Dschungel-Geräuschkulisse) schildert, wie es ist, „die Dinge eine Zeitlang zu vergessen“: Beerenbrocken an sonnendurchfluteten Lichtungen, Sex am Bach und unerklärliche Zeichen über dem Bild. Ein Unikat. (C.H.)
 
Einführung von Apichatpong Weerasethakul am 26. 3.

Spieltermine:

Do 26.03.2009 21:00
(Thai/ Birmanisch OmeU)
Do 02.04.2009 21:15
(Thai/ Birmanisch OmeU)