Entuziazm (Simfonija Donbassa), 1930, Dziga Vertov

Ėntuziazm / Simfonija Donbassa (1930)

Konzept, Realisation: Dziga Vertov; Co-Regie: Elizaveta Svilova; Kamera: Boris Cejtlin, K. Kulaev; Musik: Nikolaj Timofeev. s/w, 67 min, Russ. OmdU Restaurierte Fassung
 
Während sich die meisten Regisseure dem Tonfilm skeptisch näherten, feierte Vertov ihn als Bereicherung, mehr noch: als Vervollkommnung des Mediums. Ėntuziazm demonstriert die Möglichkeiten von Geräusch und Musik mit solch programmatischer Brillanz, dass der Film noch heute wie ein unüberholtes Lehrstück in Sachen Bild-Ton-Montage erscheint. Der Beginn, in dem die Gesänge des alten orthodoxen Russlands mit Einstellungen von Kirchen, Betenden und Alkoholikern gekoppelt sind, und die darauffolgenden „Gesänge“ von Hochöfen, Kolben und Erntemaschinen zählen zum Faszinierendsten in Vertovs Schaffen. Charles Chaplin: „Ich halte Ėntuziazm für eine der erregendsten Sinfonien, die ich je gehört habe.“ (H.T.)
 
Einführung am 4. Mai: Michael Loebenstein