Piranha (Foto: Renfield Productions)

Piranha (1978)

Regie: Joe Dante; Drehbuch: John Sayles; Kamera: J. Anderson; Musik: Pino Donaggio; Darsteller: Bradford Dillman, Heather Menzies, Kevin McCarthy, Keenan Wynn, Dick Miller, Barbara Steele, Joe Dante, John Sayles. 35mm, Farbe, 94 min
 

Die etwas schusselige Versicherungsagentin Maggie McKeown soll das Verschwinden zweier Teenager untersuchen und stößt dabei auf Reste eines Vietnam-Kriegsführungsexperiments der wirreren Art: Operation Razorteeth – Kampf-Piranhas, die damals den Việt cộng wegfressen sollten. Aber so wie es aussieht, könnten die freundlichen Fischchen bald etwas weniger Sehniges zwischen die Zähne kriegen als abgemagerte Revolutionssoldaten. Die korrekte, dem Movie Orgy-Konzept verwandte und William Castles Entrepreneur-Geist verpflichtete Art, Joe Dantes prächtiges Solo-Debüt zu zeigen, wäre in einem Freibad, projiziert auf eine Leinwand unter dem Zehn-Meter-Turm, mit einem gut gefüllten Becken voller Luftmatratzen – aber das kann man nur im Sommer. Wie gut, dass dieses sympathisch sarkastische Stück Horrortainment (nach einem wunderbaren Drehbuch von John Sayles) unter konventionellen, unfeuchten Umständen ebenso schön anzuschauen ist. (R.H.)
 
In Anwesenheit von Joe Dante

Spieltermine: