The Howling

The Howling (1981)

Regie: Joe Dante; Drehbuch: John Sayles, Terence H. Winkless nach dem Roman von Gary Brandner; Kamera: John Hora; Musik: Pino Donaggio; Darsteller: Dee Wallace, Patrick Macnee, Dennis Dugan, Kevin McCarthy, John Carradine, Slim Pickens, Kenneth Tobey, Dick Miller, Roger Corman, Jonathan Kaplan, John Sayles. 35mm, Farbe, 91 min
 
Serienmörder Eddie Quist hat ein Auge auf Nachrichtensprecherin Karen White geworfen. Die Polizei schlägt vor, Quist eine Falle zu stellen: Karen soll sich mit ihm treffen, alles Weitere würde die Exekutive dann schon machen. In einem Schmuddelkino passiert’s, ­Karen sieht etwas, das sie in Ohnmacht fallen lässt. Der eminente Dr. George Waggner übernimmt ihre Behandlung und schickt sie gleich auf Kur, in eine hoch spezialisierte, esoterische Heilanstalt, deren Patienten Karen alles andere als geheuer sind. Recht hat sie: Karen ist nämlich unter die Werwölfe geraten. Was für ein ausnehmend erstaunliches Werk, ein Horrorfilm der heftigeren Art (die Werwolf-Szenen, veritable Exzesse aus Haar und Blut, haben nichts von ihrer Wirkmächtigkeit verloren), welcher sich bei genauerer ­Betrachtung als eine Satire auf das Janusköpfige der US-­Ober­mittelschicht erweist. Die heilige Dreifaltigkeit Terence Fisher, Roy William Neill und Lew Landers wäre stolz auf Joe Dante. (R.H.)
 
In Anwesenheit von Joe Dante

Spieltermine: