The Bigamist (Foto: Deutsches Filminstitut)

The Bigamist (1953)

Regie: Ida Lupino; Drehbuch: Collier Young; Kamera: George E. Diskant; Musik: Leith Stevens; Darsteller: Joan Fontaine, Ida Lupino, Edmund Gwenn, Edmond O’Brien, Jane Darwell. 35mm, s/w, 80 min*

 
Zum Auftakt:

Tarantella (1940) von Mary Ellen Bute. 35mm, Farbe, 4 min**

 
Neben ihren beträchtlichen Leistungen als Darstellerin hat die gebürtige Britin Ida Lupino auch mit ihrer unabhängigen Produktionsfirma Hollywood-Geschichte geschrieben: Bereits als Aktrice widerständig, etablierte sich Lupino als eine der wenigen weiblichen Filmemacherinnen der „Goldenen“ Studio-Ära und musste dafür mit kleinen Budgets auskommen. Eines der besten Beispiele für Lupinos eigenwilligen, engagierten und uneitlen Zugang ist The Bigamist, die Geschichte eines Versicherungsvertreters, der in aufrichtiger Liebe zwei Ehen führt: Jede der beiden Frauen (Joan Fontaine und Lupino selbst) gibt ihm etwas, das die andere nicht hat. Ein subtil gespielter, taktvoll angelegter „Problemfilm“ der anderen Art: ein Markstein auf alternativem Weg, den die Traumfabrik selten beschritt. Davor: Farbenzauber von der Animationspionierin Mary Ellen Bute zur Musik von Edwin Gerschefski. (C.H.)

 
* Preserved by UCLA Film & Television Archive with funding provided by the Hollywood Foreign Press Association and The Film Foundation
** Preserved by George Eastman House with funding provided by The Film Foundation

Spieltermine: