Spare Time

Spare Time

The Tocher (1938) von Lotte Reiniger. Musik: Benjamin Britten nach Gioachino Rossini. 35mm, s/w, 5 min

North Sea (1938) von Harry Watt. 16mm, s/w, 31 min

The Horsey Mail (1938) von Pat Jackson. 35mm, s/w, 9 min

Spare Time (1939) von Humphrey Jennings. 35mm, s/w, 15 min

The First Days (1939) von Humphrey Jennings, Pat Jackson, Harry Watt. 35mm, s/w, 23 min

 
Unter der neuen Führung von Cavalcanti verschoben sich 1937 die Prioritäten. Klassische GPO-Produktionen gab es weiterhin – in Lotte Reinigers Filmballett The Tocher wird ein Liebespaar mit einem Sparbuch der GPO beglückt, The Horsey Mail dokumentiert augenzwinkernd die Briefzustellung in ein Dorf, das durch eine Flut von der Außenwelt abgeschnitten wurde. Doch man löste sich von Griersons dokumentarischem Realismus. Harry Watt vermischt in North Sea Spiel- und Dokumentarfilm und schildert die dramatische Rettung eines Fischkutters. Im wunderbaren Spare Time erzählt Humphrey Jennings vom Freizeitverhalten der Arbeiterklasse in essayistisch-musikalischer Form. Dann bricht der Krieg aus, und die Film Unit liefert mit The First Days eine Momentaufnahme. (H.B.)

Spieltermine: