The Love Light (Foto: Mary Pickford Foundation)

Double Feature

Amarilly of Clothes-Line Alley (1918)

Regie: Marshall Neilan; Drehbuch: Frances Marion nach dem Roman von Belle K. Maniates; Kamera: Walter Stradling; Darsteller: Mary Pickford, William Scott, Kate Price, Ida Waterman, Gustav von Seyffertitz. 35mm, s/w, ca. 66 min*

The Love Light (1921)

Regie, Drehbuch: Frances Marion; Kamera: Charles Rosher, Henry Cronjager; Darsteller: Mary Pickford, Evelyn Dumo, Raymond Bloomer, Fred Thomson, Albert Prisco. 35mm, s/w, ca. 91 min**

 
Schon der Titel ruft proletarischen Charme auf: Amarilly of Clothes-Line Alley. Über den Gassen San Franciscos hängen Frauen Kleider zum Trocknen auf. Pickford, die Tochter einer Wäscherin, arbeitet als Zigarettenmädchen in einem Tanzcafé und muss sich zwischen zwei Männern entscheiden: Ihr Verlobter Terry mit schickem Motorrad scheint vorerst schlechte Karten zu haben gegen Gordon Phillips, einen reichen Hallodri, der den leider in Vergessenheit geratenen Beruf des society sculptor ausübt. In The Love Light verwandelt sich Pickford in ein italienisches Bauernmädchen, das ihre Brüder im Weltkrieg verliert. Zwar vermag sie einen Soldaten zu retten, doch entpuppt sich dieser als deutscher Spion. Mit The Love Light, einer von drei Regiearbeiten der Autorin Frances Marion, ­eman­zipiert sich Pickford von der Rolle des all-american girl hin zu den großen Gesten des Melodrams. (L.F./H.B.)

 
15 Minuten Pause zwischen den beiden Filmen

Am Klavier: Gerhard Gruber

 
* 35mm print courtesy of the Mary Pickford Foundation Collection at UCLA Film & Television Archive
** 35mm restored print courtesy of the UCLA Film & Television Archive

Spieltermine: