Dishonored

Dishonored (1931)

Regie: Josef von Sternberg; Drehbuch: Daniel N. Rubin, Sternberg; Kamera: Lee Garmes; Darsteller: Marlene Dietrich, Victor McLaglen, Gustav von Seyffertitz, Warner Oland, Lew Cody. 35mm, s/w, 91 min Restaurierte Fassung

Valse triste oder Josef von Sternbergs Rückreise ins Wien des Ersten Weltkriegs – im surrealen Traumgefährt des Spionagekinos. Marlene Dietrich in der Rolle einer Prostituierten, die eine Patriotin, die eine Dame, die eine russische Bäuerin, die eine Spionin in der pervers funkelnden und phantastischen Garderobe von Travis Banton spielt, um im Finale dem elendiglich zitternden Erschießungskommando Mut zuzusprechen und im Spiegel der gezückten Klinge eines jungen Leutnants ihr Make-up für die Ewigkeit oder das Nichts aufzufrischen. (H.T.) Keith Uhlich: "The drum roll begins again. (READY!) Dietrich blithely makes the sign of the cross and puts her hand, mockingly, on her hip. (AIM!) We watch in anticipation of the reveal, when both the physical and emotional veils are lifted. (FIRE!) And she falls down dead. And the soldiers walk off. And the music swells. And the house lights rise. And we're left alone in our silent confusion."

Spieltermine: