13 Stühle

13 Stühle (1938)

Regie: E.W. Emo; Drehbuch: Per Schwenzen, Emo; Kamera: Eduard Hoesch; Musik: Nico Dostal; Darsteller: Heinz Rühmann, Hans Moser, Annie Rosar, Inge List, Hedwig Bleibtreu. 35mm, s/w, 90 min

Friseur Felix (Heinz Rühmann) ist nach Wien gekommen, um das Erbe seiner Tante anzutreten. Doch sie hat ihm nur 13 alte Stühle hinterlassen. Um sich die Rückfahrt leisten zu können, verkauft er den vermeintlichen Krempel beim Trödler Alois Hofbauer (Hans Moser) – und findet noch in derselben Nacht einen Brief der Tante: Sie hat 100.000 Mark in einen Stuhl eingenäht! Tags darauf sind die Stühle schon weiterverkauft. Felix und Alois machen sich auf die Jagd, inklusive Spontan-Vandalismus und Irrenhausbesuch... Der klassische Stoff der (ursprünglich) Zwölf Stühle von Il'ja Il'f und Evgenij Petrov diente als Vorlage für dieses flotte Juwel deutschsprachiger (Kleinbürger-)Komödie, nicht zuletzt dank Mosers herrlicher Verkörperung eines seiner bevorzugten Rollenbilder: als ständig zur Schnecke gemachter, sich unerschütterlich-gutmütig ins Mosern zurückziehender Krämer. (C.H.)

Spieltermine: