Young Mr. Lincoln

Young Mr. Lincoln (1939)

Regie: John Ford; Drehbuch: Lamar Trotti; Kamera: Bert Glennon; Musik: Alfred Newman; Darsteller: Henry Fonda, Alice Brady, Marjorie Weaver, Arleen Whelan, Donald Meek, Ward Bond. 35mm, s/w, 99 min Restaurierte Fassung

John Ford ist in seinem Kino nicht nur Geschichtenerzähler, sondern Geschichtsschreiber. Story, History, his story – dreifach vereint, verzahnt, verschmolzen. Kein anderer Filmemacher hat ein historisches Denkmal wie Abe Lincoln annähernd cool, humorvoll, alltäglich lapidar und mit ergriffenem Ernst darzustellen gewusst wie John Ford in Young Mr. Lincoln. Ungeheuer phlegmatisch wie ein gelassener Don Quijote in Rock und Zylinder auf viel zu kleinem Maultier reitet Henry Fonda als nicht eben betuchter Provinzanwalt und späterer US-Präsident durch ein schimmerndes Tableau aus Laub, Wasser und weißen Holzzäunen seinem ersten Prozess in Springfield entgegen. Legende im Präsens: ein nationaler Heros, Hände in den Hosentaschen. Gesegnet mit Witz und lakonischer Würde ist Young Mr. Lincoln der eine und einzige Film, dessen Regisseur zu sein sich Sergej Eisenstein aus guten Gründen und vergeblich gewünscht hat. (H.T.)
 
Das Filmmuseum dankt Schawn Belston und 20th Century Fox für die großzügige Unterstützung bei Young Mr. Lincoln und der gesamten Retrospektive.

Freier Eintritt för Fördernde Mitglieder am 30.8.

Spieltermine: