Advise & Consent

Advise & Consent (1962)

Regie: Otto Preminger; Drehbuch: Wendell Mayes nach dem Roman von Allen Drury; Kamera: Sam Leavitt; Musik: Jerry Fielding; Darsteller: Henry Fonda, Charles Laughton, Walter Pidgeon, Burgess Meredith, Gene Tierney, Franchot Tone, Don Murray, Peter Lawford, Lew Ayres. 35mm, s/w, 138 min

"What I did was for the good of the country." – "Fortunately, our country always manages to survive patriots like you." Intrigen, Ränke, Erpressungen und Spiele um Macht als Folge der Nominierung eines "Linken" zum US-Außenminister. Fiktion über die politischen Eingeweide Amerikas und die innersten Bewegungen im "Funktionieren der Demokratie". Und ein Blick hinter die weißen Fassaden Washingtons – am Horizont: schwärzestes Dallas. Schwule, rote und ultrarechte Senatoren, Commie-Fresser, dem Alkohol ergebene Gattinnen, bösmäulige Lobbyisten und Reporter im Blutrausch des Aufdeckens. Der Stoff, den Crazy Otto liebt, um daraus ein realistisches, unter psychologischen Starkstrom gesetztes und glorioses Preminger-Picture zu fertigen. (H.T.) 1962 markiert Advise & Consent gemeinsam mit John Frankenheimers The Manchurian Candidate den Höhepunkt jener Filmwelle, die – mit JFK im Weißen Haus – hohe Politik zum populären Kinosujet machte.

Spieltermine: