Trouble Every Day

Trouble Every Day (2001)

Regie: Claire Denis; Drehbuch: Denis, Jean-Pol Fargeau; Kamera: Agnès Godard; Musik: Tindersticks; Darsteller: Vincent Gallo, Tricia Vessey, Béatrice Dalle, Alex Descas, Aurore Clément. Farbe, 101 min, Frz./Engl. OmeU
 
Ein türkises Tuch treibt, vom Wind getragen, über den Straßen von Paris, ferner und ferner, die Tindersticks singen, zehrend, zweifelnd, „this trip, every day“, und drunten tummeln sich versprengte Blutsauger, wagen sich zu nächtlichen Beutezügen aus ihren Verstecken. Ein ebenso schöner wie verstörender Film über Verlangen, Lust und Tod, versetzt mit Fragmenten des Vampirfilm-Genres: eine gescheiterte biologische Expedition, von der eine Virusinfektion mit kannibalistischen Folgen zurückbleibt; eine viktorianische Ehetragödie; schockierende Blutbilder. Liebeslyrik über die schreckliche Verletzbarkeit von Körper und Seele. Blaugrün schimmernde Hotelkorridore, nächtliche Landstraßen und unheimliche, versperrte Häuser. In den klinischen Laboren der Wissenschaft regiert die Ratlosigkeit. This trip, every day: eine atavistische Ballade, in der sich wortlose Traurigkeit und tödliches Begehren förmlich bedingen. (C.H.)
 
Publikumsgespräch mit Claire Denis am 5. Mai