Angst essen Seele auf © RWFF

Angst essen Seele auf (1974)

Regie, Drehbuch: Rainer Werner Fassbinder; Kamera: Jürgen Jürges; Darsteller: Brigitte Mira, El Hedi ben Salem, Barbara Valentin, R. W. Fassbinder. Farbe, 93 min, Dt. OF
 
Die 60jährige Putzfrau Emmi verliebt sich in den marokkanischen Gastarbeiter Ali: Ihre Beziehung droht an der verständnislosen Umgebung zu scheitern. Der Höhepunkt einer von Douglas Sirks Melodramen mitbestimmten „zweiten Welle“ in Fassbinders Schaffen: unsentimentale Erzählungen über die tägliche Erniedrigung, Vorurteile, gesellschaftliche Abhängigkeiten und die aus dem Zustand permanenter Demütigung entstehende Grausamkeit. Emmi und Ali, die sozialen Außenseiter, sind in der Kleinbürgervorhölle die letzten Hoffnungsträger: Es geht ums Bekenntnis zueinander, um die aus lächerlichem Anlass bedrohten Momente des kleinen Glücks, die man sich mühsam gegen die Kälte erkämpfen muss. Wenn man sich nicht wehrt, droht die endgültige spirituelle Zerstörung: Angst essen Seele auf. (C.H.)

Spieltermine: