La Naissance de l'amour

La Naissance de l'amour (1993)

Regie: Philippe Garrel; Drehbuch: Muriel Cerf, Marc Cholodenko, Garrel; Kamera: Raoul Coutard, André Clement; Musik: John Cale; Darsteller: Jean-Pierre Léaud, Lou Castel, Johanna ter Steege, Dominique Reymond; Aurélia Alcaïs. s/w, 94 min, Frz. OmdU
 
Eine späte, wie stets autobiografisch getönte Arbeit von Philippe Garrel, fotografiert in außergewöhnlichen Schwarzweißbildern von Raoul Coutard. Eine reflexive Untersuchung zu Liebe, Familie und Freundschaft; im Zentrum: zwei Freunde aus der 68er-Generation, ein Schauspieler und ein Schriftsteller, ikonisch und resonant besetzt mit zwei zentralen Akteuren von damals, Lou Castel und Jean-Pierre Léaud. Der Schauspieler, von einer Art Midlife Crisis befallen, bewegt sich in rastlosen Stimmungswechseln von Gattin und Familie zu Affären mit jüngeren Frauen und wieder zurück. Garrels spröder und fragiler Ästhetik eignet eine Gleichgültigkeit gegenüber narrativen Zwängen, die Schönheit seiner Arbeiten erschließt sich fast ausschließlich über die Rhythmen und die Poesie des Bilderflusses und über die starken, schmerzlichen Emotionen, deren abruptes Hervorstechen diesen Fluss fast zu zerreißen droht. (C.H.)

Spieltermine: