Gentlemen Prefer Blondes

Gentlemen Prefer Blondes (1953)

Regie: Howard Hawks; Drehbuch: Charles Lederer nach dem Stück von Anita Loos und Joseph Fields; Kamera: Harry J. Wild; Musikalische Leitung: Lionel Newman; Darsteller: Jane Russell, Marilyn Monroe, Charles Coburn, Elliott Reid, Marcel Dalio, Harry Carey, Jr. Farbe, 91 min. Restaurierte Fassung
 
François Truffaut, 1954: „Das ist alles andere als zynische und liebens­würdige Unterhaltung: es ist ein böses, intelligentes, unerbitt­liches Werk.“ Hawks bietet dem Kinovoyeur ein herzerwärmendes Wunschtraumerlebnis: zwei in Bein und Busen inkarnierte Sexsym­bole, zusammengespannt in einem Musikmärchen in knallbunten Farben von Technicolor. Jane Russell („the hawksian woman“) als netzbestrumpfter John Wayne, Marilyn Monroe („the anti-hawksian woman“) als wogender, liebreizend-dummer Walter Brennan. Aber die nymphomane Brünette, umschwirrt von 20 bizeps­rollenden Athleten im Slip, liebt Muskeln und die frigide Blonde ist über den Umweg debiler Millionäre nur auf Diamanten fixiert. Der Song „Diamonds Are a Girl’s Best Friend“ und die Sentenz „A rich man is like a beautiful girl“ entlarven Hawks’ Komödie, die vergnüglich vom monströsen, verblödeten homo sapiens erzählt. (H.T.)
 
Mit Dank an Twentieth Century Fox

Screening dates: