Bluebeard's Eighth Wife

Bluebeard's Eighth Wife (1938)

Regie: Ernst Lubitsch; Drehbuch: Charles Brackett, Billy Wilder; Kamera: Leo Tover; Musik: Frederick Hollander, Werner R. Heymann; Darsteller: Gary Cooper, Claudette Colbert, Edward Everett Horton, David Niven. s/w, 85 min
 
Die Eröffnungsszene: Gary Cooper, amerikanischer Millionär mit Prinzipien, betritt einen Laden an der Riviera und beginnt eine Auseinandersetzung, weil er vom gewünschten Pyjama nur den Oberteil kaufen will (er schläft prinzipiell ohne Hose). Das Problem wird erst gelöst, als eine Frau hinzutritt, die sich nur für den Unterteil inter­­essiert. Wie geschaffen füreinander: das Aufeinandertreffen von "Blaubart", dem Millionär, der schon sieben Ehefrauen hinter sich hat, und jener widerspenstigen achten in spe, die er zu zähmen gedenkt - was ihn schließlich in die Irrenanstalt bringt. Bluebeard's Eighth Wife ist der beste Beleg für Ernst Lubitschs Gabe, mit unverschämter Eleganz exakt das (oder noch viel Schlimmeres) zu insinuieren, was im Rahmen von Hollywoods Production Code 1938 nicht offen gesagt werden darf. Claudette Colbert, später im Film: "I wish someone would tell you what I really think of you." (C.H.)

Screening dates: