Topio stin Omichli (Landschaft im Nebel)

Topio stin Omichli (Landschaft im Nebel) (1988)

Regie: Theo Angelopoulos; Drehbuch: Angelopoulos, Tonino Guerra, Thanassis Valtinos; Kamera: Giorgos Arvanitis; Musik: Eleni Karaindrou; Darsteller: Tania Palaiologou, Michalis Zeke, Stratos Tzortzoglou, Eva Kotamanidou, Aliki Georgouli. Farbe, 124 min
 
Voula und Alexander wollen endlich ihren Vater kennenlernen, der, so die Mutter, in Deutschland lebt und arbeitet, damit es ihnen daheim gut geht. So steigen sie heimlich in einen Zug, von Griechenland aus gen München, werden aber von einem Bahner entdeckt und wieder der Mutter zugeführt. Dabei erfahren sie zufällig, dass es diesen Vater gar nicht gibt, dass sie Begegnungen mit flüchtigen Bekanntschaften entsprangen. Voula und Alexander wollen weiter an den Vater in der Ferne glauben. So brechen sie wieder auf, um ihr immer unwirklicheres Land zu Fuß und per Auto zu durchqueren ... Landschaft im Nebel bewegt sich, halb hyper-alert, halb somnambul, durch ein Nebelreich zwischen Vision und Wirklichkeit, Gegenwart, Einst und Morgen - eine mythendurchdrungene Welt, in der man die Geschichte zu vergessen bzw. zu verdrängen sucht. Aus heutiger Sicht ist der Film zudem erfüllt von Vorahnungen - wenn am Ende Schüsse die Stille zerreißen. (R.H.)

Screening dates:

Mo 07.05.2012 21:00
(Griech. Omd/fU)