COVID-19 Maßnahmen

Häufig gestellte Fragen (Stand 22.7.2021)

Welche Maßnahmen trifft das Filmmuseum zu meinem Schutz?
Wir treffen sämtliche von der Bundesregierung vorgeschriebenen und von Ersthelferorganisationen empfohlenen Maßnahmen, um das Risiko für unsere Gäste und unser Team so gering als möglich zu halten.
Dazu zählen:
  • Steuerung von Besucher*innen-Strömen, damit es nicht zu Gruppenbildung oder Überschneidungen zwischen den Vorstellungen kommt.
  • Regelmäßige Desinfektion aller stark frequentierten und durch viele Personen berührte Gegenstände/Einrichtungen.
  • Desinfektion des Kinosaals durch Vernebelung nach jedem Publikumswechsel.
  • Regelmäßige Testung auf SARS-CoV-2 des Personals.
  • Maskenpflicht für sämtliche Gäste und Mitarbeiter*innen.
  • Regelmäßige Evaluierung und Überarbeitung der Maßnahmen zur Verringerung des Ansteckungsrisikos sowie Schulung des Personals.
  • U.a.

Was kann ich tun, um das Ansteckungsrisiko für mich und andere zu minimieren?
Wir geben uns größte Mühe, den Aufwand für Sie so gering als möglich zu halten. Dennoch bitten wir Sie den allgemeinen Empfehlungen zu folgen:
  • Wahren Sie weiterhin Abstand zu Personen aus fremden Haushalten.
  • Warten Sie nach Möglichkeit im Freien auf den Beginn der Vorstellung.
  • Tragen Sie in geschlossenen Räumen stets einen Mund-Nasen-Schutz, am besten eine FFP2-Maske.
  • Waschen oder desinfizieren Sie sich regelmäßig die Hände. Gerne können Sie das Angebot an Desinfektionsmitteln im unserem Foyer nutzen.
  • Nehmen Sie ausschließlich den Sitzplatz ein, den Sie beim Kauf Ihres Tickets gewählt haben.
  • Beachten Sie die Anweisungen unseres Personals zu Ihrem Schutz.
 
Muss ich beim Betreten des Foyers eine Maske tragen?
Ja. In sämtlichen Räumlichkeiten des Filmmuseums gilt eine Maskenpflicht.
 
Muss ich während der Vorstellung eine Maske tragen?
Ja, auch während der Vorstellung gilt eine Maskenpflicht.
 
Muss ich für den Besuch einer Vorstellung einen 3G-Nachweis bereithalten?
Ja. Der Nachweis einer geringen Ansteckungsgefahr durch eines der 3 G (getestet, geimpft, genesen) kann auf unterschiedliche Art erfolgen: Ein PCR-Test hat eine Gültigkeit von 72 Stunden, ein Antigen-Test von 48 Stunden. Haben Sie bereits eine Impfung erhalten, dann gilt auch deren Nachweis, sofern seit der Verabreichung der ersten Teilimpfung zumindest 22 Tage vergangenen sind. Ebenso gilt der Nachweis einer überstandenen Corona-Erkrankung. Der Absonderungsbescheid darf dafür nicht älter als sechs Monate sein.
 
Kann ich auch vor Ort einen Test ablegen?

Nein. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten können wir keine sichere Umgebung für einen Selbsttest unter Aufsicht schaffen.
 
Was ist Publikums-Tracing?
Unter Publikums-Tracing versteht sich das Sammeln und Bereithalten der Daten aller Gäste.
Die Daten werden ausschließlich zu dem Zweck gesammelt, Sie im Fall eines Kontakts mit einer positiv getesteten Person verständigen zu können.
Wir ersuchen Sie beim Erwerb eines Tickets das entsprechende Formular an der Kassa auszufüllen und abzugeben. Ihre Angaben werden selbstverständlich diskret behandelt, nicht kopiert oder übertragen. Nach Ablauf von 28 Tagen werden die Blätter DSGVO konform vernichtet.
 
Was passiert mit meinen Daten, die ich beim Publikums-Tracing bekannt gebe?
Die Daten werden ausschließlich zum Zweck der Verständigung im Fall eines möglichen Kontakts mit einer infizierten Person genutzt. Nach Ablauf von 28 Tagen werden die Daten gelöscht bzw. vernichtet.
 
Habe ich noch freie Platzwahl?
Freie Platzwahl können wir leider nicht mehr anbieten. Beim Kauf einer Karte können Sie aus den noch freien Plätzen einen auswählen.
 
Was passiert mit meinen Karten, wenn die Vorstellung wegen eines neuerlichen Lockdowns ausfällt?
Wenn eine Vorstellung zur Gänze ausfallen muss, können dafür bereits bezahlte Tickets auch im Nachhinein gegen ein entsprechendes Ticket einer beliebigen anderen Vorstellung eingetauscht werden.