Martha, 1974, Rainer Werner Fassbinder

Martha (1974)

Regie, Drehbuch: Rainer Werner Fassbinder nach "For the Rest of Her Life" von Cornell Woolrich, Kamera: Michael Ballhaus, Darsteller: Margit Carstensen, Karlheinz Böhm, Adrian Hoven, Barbara Valentin, Ingrid Caven, Günter Lamprecht, Peter Chatel, El Hedi ben Salem, Kurt Raab. 35mm, Farbe, 116 min
 
Eine Deutsche in Rom: Ihr Vater stirbt, ein neuer, begehrenswerter Mann erscheint wie aus dem Nichts, hilft ihr, sie verfällt ihm, heiratet ihn und wird fortan in einem goldenen Käfig gefangen gehalten. Die scheinbar triviale Genre-Variante von Fontane Effi Briest, eine perfekt orchestrierte, zwischen bohrender, wortloser Unterdrückung und morbidem Humor wechselnde Variante des Kriminalmelodrams. Willig-widerspenstiges Opfer: die blasse Margit Carstensen. Herzlos-schöner Dompteur: Peeping Tom Karlheinz Böhm. Entfesselte Kamera, die Machtverhältnisse weiterdrehend: Michael Ballhaus. Einmal, als sich die beiden Protagonisten in kranker Sehnsucht begegnen, hebt sein endloser Kreisschwenk den Kino-Blick (und damit die ganze Welt) aus den Angeln. (C.H.)