Duck Amuck, 1953, Chuck Jones

Behind the Pictures

Lecture

Donnerstag, 3. Mai 2018
10-12 Uhr
10 bis 14 Jahre


Das Kino als Ort des Sehens ist zugleich ein Ort des Nicht-Sehens. Denn oft entziehen sich unseren Augen wesentliche Vorgänge, welche eine Filmvorführung begleiten. Wie wird aus einzelnen Bildern eine Bewegung? Wie kann ein Tänzer eine halbe Minute in der Luft schweben? Und gibt es Filme, die filmischer sind als andere? Wir schauen in dieser Lecture ganz genau hin und entdecken dabei nicht nur Filmbeiträge aus über einhundert Jahren Kinogeschichte, sondern lernen auch experimentelle Verfahrensweisen kennen, die uns zum Ursprung der bewegten Bilder führen.

Präsentiert von Filmvermittlerin Rosalie Töpfer