Fokus Film im Sommersemester 2017

 

Kinder programmieren

Im Rahmen des Projekts "Kinder programmieren" erstellte die Klasse 2c des GRg Geblergasse unter Anleitung von drei Expert/inn/en des Österreichischen Filmmuseums, sixpackfilm und VIS Vienna Shorts ein Kurzfilmprogramm. An sechs Terminen erfuhren die Schüler/innen im "Unsichtbaren Kino" des Filmmuseums Grundlagen des Kuratierens und lernten im intensiven Dialog mit den Vermittler/inne/n, Filme aus den Sammlungen und Programmen der drei Institutionen miteinander in Beziehung zu setzen. Vor allem kurze, ungewohnte und experimentelle Formen können viel dazu beitragen, sich dem Medium Film anzunähern. Die Abwesenheit großer narrativer Bögen setzt den Blick frei für Details, Momente, Besonderheiten. Die Idee war es, junge Menschen mit Arbeiten aller Gattungen und Formate quer durch die Filmgeschichte zu konfrontieren und sie im Zusammenstellen des Programms selbst Zusammenhänge erstellen zu lassen.

Das Programm Ghost / Block / Bastler wird am 2. Juni 2017 ab 11 Uhr im Filmmuseum im Rahmen von VIS Vienna Shorts präsentiert. Einige der Filmemacher/innen werden beim Screening anwesend sein und der Klasse für ein Q&A zur Verfügung zu stehen. Wir freuen uns sehr auf die Anwesenheit von Bernd Oppl, Harald Hund, Paul Wenninger, Karin Fisslthaler und Réka Bucsi!

Zu diesem kostenlosen Screening möchten wir alle Lehrer/innen mit ihren Schulklassen herzlich einladen. Anmeldungen bitte an s.huber@filmmuseum.at

Empfohlen für Kinder ab 11 Jahren


Ghost / Block / Bastler

Trailer (AT 2017, 2C des GRG Geblergasse)
Korridor (AT 2014, Bernd Oppl)
Ghost Tracks (FR/JP 2015, Jérôme Boulbès)
Duck Amuck (USA 1953, Chuck Jones)
Démolition d'un mur (FR 1896, Cinématographe Lumière)
The Living Room (NL 2011, Roderick Hietbrink)
Dropping Furniture (AT 2008, Harald Hund und Paul Horn)
Dead Reckoning (AT 2016, Paul Wenninger und Susan Young)
Erlkönig (CH 2015, Georges Schwizgebel)
Woman Without Mandolin (BR/DE 2015, Fabiano Mixo)
Jazz Orgie (DE 2015, Irina Rubina)
Brainbows (AT 2015, Karin Fisslthaler)
Calino Arroseur Public (FR 1909, Roméo Bosetti)
Love (FR/HU 2016, Réka Busci)


"Kinder programmieren" fand im Rahmen der Reihe Fokus Film des Österreichischen Filmmuseums statt und wurde von Stefan Huber, Carla Maria Losch und Gerald Weber begleitet.