2015

Gespräch mit Ulrich Seidl

In den vergangenen zehn Jahren hat das Filmmuseum an die 350 Filme restauriert bzw. durch Umkopierung gesichert – darunter Großklassiker und anonyme Artefakte, kunstgeschichtliche Höhepunkte des Films und zeithistorische Dokumente, die bislang unzugänglich waren. Die Schau Der zweite Atem. Rezente Restaurierungen des Österreichischen Filmmuseums versammelt 35 Beispiele für diese Arbeit. Das unabhängige Kino Österreichs ist u.a. durch Werke von Ulrich Seidl vertreten. Zum Auftakt der Präsentation seiner Filme Einsvierzig (1980) und Der Ball (1982) fand am 4. März ein Gespräch mit dem Filmemacher statt.