Do, 16. Juni 2011

Summer School im Filmmuseum 22.-24. August 2011

Wie in den letzten vier Jahren bietet das Österreichische Filmmuseum im August wieder eine SUMMER SCHOOL zum Thema Filmvermittlung an. An drei Tagen können Interessierte im Unsichtbaren Kino des Filmmuseums ihr Verständnis von Film als Ausdrucksform vertiefen und Möglichkeiten der Filmvermittlung kennenlernen. In diesem Jahr beschäftigt sich die Summer School mit der Einstellung als kleinster filmischer Einheit, dem Vergleich von Sequenzen, der Analyse von Filmanfängen und dem Film als Artefakt und Quelle.

An die 50 Lehrer/innen besuchten jährlich dieses Vermittlungsangebot. Mit wechselnden Schwerpunkten versteht sich die SUMMER SCHOOL als Schule des Sehens, in der Film nicht so sehr als thematischer "Zuspieler", sondern als ästhetische Ausdrucksform und bedeutendes Medium des 20. und 21. Jahrhunderts betrachtet wird.
 
"Was bei der Summer School gefehlt hah? Mehr! Das Seminar hat ziemlichen Suchtcharakter." (Feedback eines Teilnehmers)
 
Die SUMMER SCHOOL findet mit freundlicher Unterstützung des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur, des Fachverbands der Film- und Musikindustrie, der Kulturabteilung der Stadt Wien sowie der Pädagogischen Hochschule Wien statt.
 
Anmeldung und weitere Informationen zur Summer School
 
Kontakt:
Alejandro Bachmann
+43 | 1 | 533 70 54 DW 10