Il giardino dei Finzi Contini (Der Garten der Finzi Contini)

Il giardino dei Finzi Contini (Der Garten der Finzi Contini) (1970)

Regie: Vittorio De Sica; Drehbuch: Vittorio Bonicelli, Ugo Pirro nach dem Roman von Giorgio Bassani; Kamera: Ennio Guarnieri; Musik: Manuel De Sica; Darsteller: Lino Capolicchio, Dominique Sanda, Fabio Testi, Helmut Berger, Romolo Valli. 35mm, Farbe, 94 min

 
Die gelöste Stimmung der Tennisspieler in der wunderbaren Gartenanlage des Hauses Finzi-Contini täuscht: Sie müssen dort spielen, weil einige Juden und deshalb von vielen öffentlichen Plätzen und Gebäuden ausgeschlossen sind. Innerhalb der Mauern kann man sich noch einer Illusion von Freiheit hingeben, draußen wartet wenig mehr als Leiden und Tod. Man erlebt Enttäuschungen untereinander: Lieben werden nicht erwidert, Zukunftsentwürfe zerstört. Einige Jahre später neigt sich der Zweite Weltkrieg dem Ende zu: Die Gemeinschaft wird in alle Winde zerstreut, einige sind nicht mehr unter ihnen. Ein großes, melancholisches und wütendes Spätwerk, gestalterisch wohl De Sicas herausragende Arbeit: Man sieht, dass er über keine inszenatorische Fragen mehr nachdenken muss, alles weiß und sich auf das Erzählen des Wesentlichen konzentrieren kann, was dem Film bei aller Weite und Pracht eine gespannte Konzentriertheit verleiht, der wenig gleicht in seinem vielfältigen Œuvre. (O.M.)

Screening dates:

So 18.01.2015 16:30
(Ital. OmeU)
So 01.02.2015 20:30
(Ital. OmeU)